top of page

Ein Blick hinter die Kulissen von InStyle: Social Media als pulsierendes Herz der Mode- und Beautywelt



In der heutigen, schnelllebigen Medienlandschaft ist der Umgang mit Social Media für Publikationen im Bereich Mode, Beauty und Lifestyle nicht nur unverzichtbar, sondern auch eine Kunst für sich. Lead Social Media Manager Angela Gundolf und ihr Team stecken hinter dem Erfolg der renommierten Mode- und Lifestyle-Marke InStyle. Sie gibt Einblicke in den Redaktionsalltag und verrät, wie sie Inhalte für ihre Social-Media-Kanäle kuratieren, priorisieren und veröffentlichen.

Das Fundament der InStyle-Identität

"InStyle setzt auf Star-, Fashion- und Beauty-News", erklärt Angela. Diese Inhalte finden ihre Bühne auf den verschiedenen Social-Media-Plattformen, wo Follower aktuelle Informationen über Star-Hochzeiten, die neuesten Frisuren-Trends aus Hollywood und die eindrucksvollsten Mode-Momente auf dem roten Teppich erwarten.


Ein Team mit Mission


Für die Betreuung der Social-Media-Präsenz zeichnet sich ein kleines, aber engagiertes Team aus zwei Festangestellten und zwei Praktikanten verantwortlich. Trotz der kompakten Größe gelingt es ihnen, den vielfältigen Anforderungen und dem schnellen Tempo der sozialen Medien gerecht zu werden.


Priorisierung nach Wichtigkeit

Auf die Frage, welche Social-Media-Kanäle für InStyle und ihre Zielgruppe am wichtigsten sind, lautet die Reihenfolge: Instagram, TikTok, Pinterest und YouTube. Andere Kanäle wie Facebook und WhatsApp verfolgen unterschiedliche Ziele und werden von anderen Teams betreut.


Der Zweck hinter den Kanälen


Jeder Social-Media-Kanal erfüllt einen spezifischen Zweck für InStyle:

  • Instagram und TikTok stehen für Markenbekanntheit und Community-Austausch.

  • Pinterest dient als Quelle für Inspiration und Traffic.

"Insbesondere Instagram Stories haben einen hohen Stellenwert für das Team, da sie regelmäßig genutzt werden, um Leser auf die Artikel auf instyle.de aufmerksam zu machen."

Der Weg von Artikeln zu Social Media Posts


Der Arbeitsprozess, der hinter jedem Post steht, beginnt mit den Online-Redakteurinnen, die die Artikel schreiben. Anschließend werden die Themen vom Social-Media-Team ausgewählt und für die Veröffentlichung aufbereitet. Speziell für Instagram Stories und Pinterest Pins nutzt das Team Storyflash, um Inhalte effizient und zielgerichtet zu teilen.


In Storyflash werden alle Artikel in Echtzeit in das vorgefertigte Design gebracht, und durch das Team bei bedarf angepasst. API Partner Storrito macht das direkt teilen der Stories bei Instagram möglich - dieser Workflow ist extrem effizient und beschleunigt den Arbeitsprozess erheblich.


Pinterest – Ein schlafender Riese

Pinterest, einmal eine bedeutende Traffic-Quelle für InStyle, hat durch algorithmische Änderungen an Einfluss verloren. Das Team ist jedoch bestrebt, diese Plattform wieder stärker für sich zu nutzen, um sowohl den Traffic als auch Shopping-Conversions zu steigern.


"Aktuell werden all unsere Pins automatisch mit den von uns eingestellten Bots von Storyflash auf Pinterest veröffentlicht, das hilft uns die zahlreichen Artikel schnell in das gewünschte Format zu bringen und auf die richtige Pinnwand zu veröffentlichen, und das mit sogut wie keinem manuellen Aufwand."

Ein dynamischer Alltag


Der Alltag in der Redaktion von InStyle ist geprägt von Dynamik und einem ständigen Blick auf das, was in der Welt der Mode, des Glamours und der Schönheit vor sich geht. Mit einem kleinen Team, das große Ziele verfolgt, schafft es InStyle, ihre Leserschaft täglich mit dem Neuesten und Besten aus der Welt der Stars, der Mode und der Beauty zu versorgen.


Wir bedanken uns bei Angela Gundolf für die Zusammenarbeit, und für die Zeit mit uns dieses kleine Interview zu führen.

39 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


Keen learning more?
Get in touch!

storyflash_pascal_memoji

CLICK HERE
FOR YOUR PERSONAL
15 MINUTE TOOL-DEMO

bottom of page